Bücherei-Führerschein? Das können wir auch!

Und ob sie das können! Die Müllenbacher Vorschulkinder jedenfalls hatten  keine Probleme, alle Aufgaben zu erfüllen, die auf dem Weg zum Erwerb des Bücherei-Führerscheins auf sie warteten.

Die beiden Gruppen präsentieren stolz ...

Die beiden Gruppen präsentieren stolz …

Es war schon die dritte Vorschulkinder-Gruppe aus dem Kindergarten Müllenbach in Folge, die auf kindgerechte und unterhaltsame Weise bei drei jeweils einstündigen Aufenthalten in der Bücherei lernte, was eine Bücherei ist und wie es dort zugeht. Vor allem aber konnten die rund 20 Kinder des aktuellen Jahrgangs in den Bücherkästen stöbern und ganz praktisch üben, was man tun muss, um sich eins der tollen Bilder- und Kinderbücher auszuleihen.

... den Büchereiführerschein und ihre Geschenktüten

… den Büchereiführerschein und ihre Geschenktüten

Sechs Stempel im Stempelpass belegten am letzten Tag, dass alle Aufgaben erfolgreich absolviert waren. So stand der Überreichung des Bücherei-Führerscheinsmit persönlichem Foto der teilnehmenden Jungen und Mädchen durch das Ehrenamtler-Team der Gemeindebücherei nichts mehr im Weg. Außerdem gab es als Belohnung fürs Mitmachen eine Tüte mit kleinen Überraschungen.

Was für eine Überraschung für das Ehrenamtler-Team der Gemeindebücherei

Was für eine Überraschung für das Ehrenamtler-Team der Gemeindebücherei

Doch auch die Müllenbacher Kinder hatten eine Überraschung parat: Barbel Appenzeller, Dorothee Lieblang und Ingrid Winnenberg-Schröder machten große Augen, als aus dem Packpapier  ein schönes von den Kindern gemaltes Bild auftauchte! Da blieb nur, Dankeschön zu sagen und gleich einen geeigneten Platz zum Aufhängen auszusuchen.

Ein Ständchen zum Abschluss

Ein Ständchen zum Abschluss

Mit einem lustigen Lied verabschiedeten sich die Kinder und ihre Erzieherin Ulrike Razum.

Kindergarten Müllenbach: Gratulation zum Bücherei-Führerschein!

Na, das war doch( fast) ein Kinderspiel! Die Müllenbacher Vorschulkinder jedenfalls hatten  keine Probleme, alle Aufgaben zu erfüllen, die auf dem Weg zum Erwerb des Bücherei-Führerscheins auf sie warteten.

Auf kindgerechte, unterhaltsame Weise hatten in den letzten drei Wochen mehr als 40 Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten Müllenbach gelernt, was eine Bücherei ist und wie man sich dort verhält; vor allem aber konnten sie in den Bücherkästen stöbern und ganz praktisch üben, was man tun muss, um an all die tollen Bilder- und Kinderbücher zu kommen.

Die letzte Aufgabe: das Lesezeichen muss ausgemalt werden, bevor Simone es laminieren kann

Die letzte Aufgabe: das Lesezeichen muss ausgemalt werden, bevor Simone es laminieren kann

Sechs Stempel im Stempelpass belegten am letzten Tag, dass alle Aufgaben erfolgreich absolviert waren. Als Belohnung gab es den mit einem persönlichen Foto versehenen „Bücherei-Führerschein“ und eine Tüte mit einigen kleinen Überraschungen.

Der kann sich sehen lassen! Der Bücherei-Führerschein ist geschafft.

Darauf kann jedes Kind stolz sein: der Bücherei-Führerschein ist geschafft!

Mindestens so überrascht wie die Kinder waren die vier Ehrenamtlerinnen der Gemeindebücherei, die die Aktion geplant und durchgeführt hatten: Sie bekamen als Geschenk der Kinder jeweils ein von diesen bemaltes Glas mit ihrem Vornamen darauf. Also: Dorothee, Simone, Bärbel und Ingrid sagen Dankeschön!

Bücherei-Führerschein: Müllenbacher Kindergarten eröffnet die zweite Runde

Nach dem Erfolg Ende des Jahres 2014 startete der Kindergarten Müllenbach heute die zweite Runde zum Erwerb des „Bücherei-Führerscheins“. Mehr als 40 Vorschulkinder, aufgeteilt in drei Gruppen, nehmen diesmal an der Aktion teil. Ziel ist es, den 5-6 jährigen Jungen und Mädchen innerhalb von drei Wochen kindgerecht zu vermitteln, was eine Bücherei ist und welche Angebote auch für sie dort in den Regalen und Bücherkästen stehen.

Büchereiführerschein KGMüllenbach 2016

Auf geht’s zum Bücherei-Führerschein: Es gibt viel zu schauen und zu beachten!

Begleitet von ihren Erzieherinnen, kamen die Kinder heute morgen zum ersten Einführungstermin in die Bücherei. Sie wurden von Dorothee Lieblang aus dem Ehrenamtler-Team und von der Bücherei-Giraffe begrüßt. Die beiden erklärten den jungen Gästen, was es in einer Bücherei alles zu beachten gibt.  Dann führte Simone Lusebrink die Gruppen durch die Bücherei und zeigte ihnen vor allem, wo die interessanten Bilder- und Kinderbücher stehen.

Für die Kinder war es ganz wichtig, dass sich jedes eigenständig ein Buch aussuchen und bis zum nächsten Termin bei Bärbel Appenzeller, die die Ausgabe am Bücherei-Computer registrierte, ausleihen durfte.

Bevor es dann nach der ersten Stunde in den Kindergarten zurück ging – und damit die Unterhaltung nicht zu kurz kommt  -, las Ingrid Winnenberg-Schröder den Kindern abschließend noch eine Geschichte vor.

Hier wird fleißig gestempelt: die ersten Aufgaben sind geschafft!

Hier wird fleißig gestempelt: die ersten Aufgaben sind geschafft!

Alle Aktivitäten, die mit kleinen Aufgaben für die Kinder verbunden sind, werden durch einen Stempel im Stempelpass festgehalten. Nach drei Besuchen in der Bücherei sollten sämtliche 6 Felder abgestempelt sein. Dann gibt es zur Belohnung den „Bücherei-Führerschein“ – und eine kleine Überraschung.

Doch so weit ist es noch nicht.

Bücherei-Führerschein: Neue Aktion mit dem Kindergarten Regenbogen

Mit den Vorschulkindern des Kindergartens Müllenbach ging es los: Ende letzten Jahres machten sie den „Bücherei-Führerschein“. Innerhalb von 3 Wochen hatten sie 3 mal in Begleitung ihrer Erzieherinnen die Gemeindebücherei besucht, um zu sehen und zu lernen, was eine Bücherei überhaupt ist, was dort geschieht, was sich in den vielen Regalen befindet und wie man sich all die tollen Bücher und Filme ausleihen kann.
Am Ende wurden die Kinder für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Aktion mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Dorothee Lieblang  vom Ehrenamtler-Team und die Bücherei-Giraffe begrüßen die Kinder und ihre Erzieherinnen

Dorothee Lieblang vom Ehrenamtler-Team und die Bücherei-Giraffe begrüßen die Kinder und ihre Erzieherinnen

Heute nun konnten vier der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Bücherei Kinder des Marienheider Kindergartens Regenbogen begrüßen. Die Jungen und Mädchen, die im Herbst in die Schule kommen, wollen es den Müllenbachern nachmachen: auch sie möchten nach 3maligem Besuch, der mit vielen – auch kreativen und unterhaltsamen – Aktivitäten verbunden ist – stolz den „Bücherei-Führerschein“ präsentieren können.

Rundgang durch die Bücherei

Erste Aktion: Rundgang durch die Bücherei

Selbstverständlich werden wir in diesem Blog über den Fortgang berichten.

Geschafft! „Bücherei-Führerschein“ für Müllenbacher Vorschulkinder

Stolz präsentierten am Schluss die Müllenbacher Kindergarten-Kinder den gerade erworbenen „Bücherei-Führerschein“.

Büchereiführerschein Gruppe 1

Drei Wochen lang waren sie, aufgeteilt in zwei Gruppen, in Begleitung ihrer Erzieherinnen jeweils mittwochs für eine Stunde in die Gemeindebücherei gekommen. Ziel der Aktion war es, die Kinder an die Bücherei heranzuführen, ihnen den Büchereibetrieb zu zeigen, Auswahl, Ausleihe und Rückgabe von Büchern und angemessenes Verhalten in einer Bücherei zu lernen. Jeder erfolgreich bewältigte Lernschritt wurde mit einem Stempel im „Bücherei-Pass“ festgehalten.

Büchereiführerschein Gruppe 2

Um die Aktion kindgerecht zu gestalten, standen auch Malaktivitäten und das Vorlesen von Geschichten auf dem Programm.

Zum Abschluss wurden die Kinder mit einer Überraschungstüte, die auch den „Bücherei-Führerschein“ enthielt, belohnt.

Doch auch die Bücherei-Mitarbeiterinnen, die die Aktion geplant und durchgeführt hatten, wurden überrascht.

Geschenk für Flecky und die Bücherei-Mitarbeiterinnen

Geschenk für Flecky und die Bücherei-Mitarbeiterinnen

Dorothee Lieblang (mit der Bücherei-Giraffe Flecky), Bärbel Appenzeller, Simone Lusebrink und Ingrid Winnenberg-Schröder bekamen von den Kindern ein großes Glas mit Leckereien und einem Bild darin geschenkt. Damit hatten sie nicht gerechnet; entsprechend groß war die Freude.

„Bücherei-Führerschein“ für Kindergarten-Kinder

Die beiden ersten Stempel sind bereits im „Bücherei-Pass“, der dokumentiert, dass bestimmte Aufgaben gelöst wurden; am Ende werden es sechs Stempel sein. Dann haben die 5-6 jährigen Kinder aus dem Kindergarten Müllenbach innerhalb von drei Wochen gelernt, was eine Bücherei ist und welche Angebote auch für sie dort in den Regalen und Bücherkästen stehen.

Dorothee Liebling begrüßt die Kindergarten-Kinder

Dorothee Lieblang und die Bücherei-Giraffe begrüßen die Kindergarten-Kinder

Begleitet von ihren Erzieherinnen, kamen die Kinder heute morgen, aufgeteilt in zwei Gruppen, zum ersten Einführungstermin in die Bücherei. Sie wurden von Dorothee Lieblang aus dem Ehrenamtler-Team und der Bücherei-Giraffe, die noch keinen Namen hat, begrüßt. Dorothee Lieblang erklärte den jungen Gästen, was es in einer Bücherei alles zu beachten gibt und bat die Kinder, sich bis zum nächsten Treffen in der kommenden Woche einen Namen für die Handpuppe auszudenken. Dann führte Simone Lusebrink die Gruppen durch die Bücherei und zeigte ihnen vor allem, wo die interessanten Bilder- und Kinderbücher stehen.

Simone Lusebrink Büchereiführung

Simone Lusebrink zeigt den Kindern die Bücherei

Jedes Kind durfte sich eigenständig ein Buch aussuchen und bis zum nächsten Termin bei Bärbel Appenzeller, die die Ausgabe am Bücherei-Computer registrierte, ausleihen. Dann ging es zurück in den Kindergarten.

In den beiden nächsten Wochen geht es mit dem Erlernen weiterer praktischer Schritte und einer Vorlese-Runde sowie kleineren kreativen Aufgaben weiter. Zum Abschluss gibt es für jedes Kind eine Urkunde und eine kleine Überraschung.

Die Zusammenarbeit der Gemeindebücherei mit dem Kindergarten Müllenbach bildet den Anfang einer Reihe, zu der alle interessierten Kindergärten in Marienheide eingeladen sind.