Neu in unseren Bücherregalen: April 2015

Adler-Olsen VerheissungJussi Adler-Olsen
Verheissung
Deutscher Taschenbuch Verlag, 608 Seiten
Kriminalroman

Auf NDR Kultur hat Ulrike Sárkány den neuesten Krimi von Adler-Olsen vorgestellt.

 

 

 

 

Weiler Kühn hat zu tunJan Weiler Kühn hat zu tun
Kindler, 320 Seiten
Roman

„Kühn hat zu tun“ ist der gemeinsame Buchtipp von Christine Westermann und Andreas Wallentin, nachzulesen in der Online-Ausgabe von WDR5.

 

 

 

 

Versteeg Kuh und HaseIsabel Versteeg
Kuh und Hase. Kleine Geschichten einer großen Freundschaft
Gerstenberg Verlag, 112 Seiten
Kinderbuch (Verlagsempfehlung: 7 – 9 Jahre)

In ihrem Blog Leselebenszeichen kommt Ulrike Sokul zu dem Fazit: „Begleitet von bunten, fröhlich-lebhaften Illustrationen und einer lesefreundlichen, fettgedruckten Typographie werden uns hier sehr sympathische Freundschaftserlebnis-Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen serviert.“

 

Gläser Die BuchspringerMechthild Gläser
Die Buchspringer
Loewe Verlag, 384 Seiten
Jugendbuch (Verlagsempfehlung: 12-15 Jahre)

Eine ausführlicher Vorstellung findet sich auf der Kinderbuch-Couch.

 

 

 

 

Schroeder Ein Hauch von LippenstiftHenriette Schröder
Ein Hauch von Lippenstift für die Würde Weiblichkeit in Zeiten großer Not
Elisabeth Sandmann Verlag, 160 Seiten

Auf Perlentaucher.de finden sich Rezensionsnotizen aus „Die Zeit“ und „FAZ“.

 

 

 

Bode TTipThilo Bode
Die Freihandelslüge: Warum TTIP nur den Konzernen nützt – und uns allen schadet
Deutsche Verlags-Anstalt, 272 Seiten
Sachbuch

In einer Besprechung in Zeit Online lesen wir u.a.: „Nicht nur sein [Bodes] Text, sondern auch die Anhänge sind aufschlussreich: Eine Chronologie der Verhandlungen und Bodes Schriftwechsel … machen deutlich, wie wir als Verbraucher für dumm verkauft werden sollen.“

 

Hörbuch Meyer Die Seiten der WeltKai Meyer
Die Seiten der Welt
Argon-Hörbuch

 

 

 

 

 

Die vollständige Übersicht über unsere Neuerwerbungen im April 2015 finden Sie hier.

Autorin Sarah Bosse – ganz nah

Sarah Bosse2

Sarah Bosse

Wann hat man schon einmal das Glück, eine bekannte Jugendbuch-Autorin leibhaftig kennen zu lernen? Von ihr zu erfahren, wie Bücher entstehen? Von ihr selbst aus ihren Büchern vorgelesen zu bekommen? Und dann auch noch ein Autogramm von ihr mit nach Hause nehmen zu können – als Signatur in einem Buch, als Unterschrift auf einem Lesezeichen oder sogar als Schriftzug auf Arm oder – ja wirklich ! – Bauch?

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 des Marienheider Grundschulverbundes hatten heute vormittag das Vergnügen. Sarah Bosse, Autorin zahlreicher Jugendbücher, darunter die Reihe „Flos Tierpension“ und viele Bände der Enid Blyton-5Freunde-Reihe, widmete den Jungen und Mädchen viel Zeit und brachte durch ihr kindgerechtes Auftreten und ihren lebhaften Vortrag viel Freude in das Forum der Gemeinschaftsgrundschule.

Sarah Bosse in Aktion

Sarah Bosse in Aktion

Aber auch die anwesenden Vertreterinnen der Gemeindebücherei Marienheide hatten Grund zur Freude: sie wurden von Sarah Bosse mit einigen ihrer neuen Bücher beschenkt, die ab sofort an die jungen Leserinnen und Leser ausgeliehen werden können.

Anke Vetter (mit dem Rücken zur Kamera), Sarah Bosse sowie Simone Lusebrink und Bärbel Appenzeller vom Bücherei-Team

Anke Vetter (mit dem Rücken zur Kamera), Sarah Bosse sowie Simone Lusebrink und Bärbel Appenzeller vom Bücherei-Team

Die Lesung war eine Kooperation des Grundschulverbunds und der Gemeindebücherei. Dass die Veranstaltung mit Sarah Bosse zustande gekommen war, geht auf die Vermittlung der stellv. Bürgermeisterin Anke Vetter zurück, wofür sich Schulleiterin Susanne Schöpf herzlich bedankte.

Schulleiterin Susanne Schöpf, Sarah Bosse und Anke Vetter

Schulleiterin Susanne Schöpf, Sarah Bosse und Anke Vetter