Buchpreis 2015: Die „Buchpreisblogger“ lesen die Longlist

Literaturblogger begleiten den Deutschen Buchpreis 2015

Am 19. August gab die offizielle Jury die sog. Longlist für den Deutschen Buchpreis 2015 bekannt. 20 Titel hatte sie ausgewählt. Am 16. September wird die Shortlist vorgestellt: 5 Titel, die in die engere Wahl gekommen sind.

buchpreis_blogger_button_500x500Zum diesjährigen Deutschen Buchpreis gibt es erstmals eine besondere Aktion: “Die Buchpreisblogger”. Die Blogger von 7 Literaturblogs lesen die 20 Bücher der Longlist, stellen sie zur Diskussion, bieten Hintergrundinformationen und kritische Debattenbeiträge.

Eine tolle Idee.

Für diejenigen, die die Diskussion verfolgen wollen, hier die Links zu den beteiligten Blogs:

Sätze & Schätze
Klappentexterin
Buzzaldrins Bücher
Kaffeehaussitzer
Lustauflesen
Masuko13
buchrevier

Die Preisverleihung durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels wird am 12. Oktober zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse stattfinden. Interessierte können sie per Live-Stream unter www.deutscher-buchpreis.de mitverfolgen. Auf dieser Seite kann man auch nachschauen, welche 20 Titel es in die erste Runde geschafft haben.

Deutscher Hörbuchpreis für „Brennerova“

Hörbuch in der Gemeindebücherei ausleihbar

Soeben wurde der Deutsche Hörbuchpreis 2015 verliehen.

BrennerovaIn der Kategorie „Beste Unterhaltung“ fiel die Wahl der Jury auf „Brennerova“ des österreichischen Autors Wolf Haas. „Brennerova“ ist Haas‘ neuester Krimi, in deren Mittelpunkt wieder der Privatdetektiv und ehemalige Polizeibeamte Simon Brenner steht.

Der Roman wird von Haas selbst gelesen. Die Nominierungsjury formulierte dazu:

Nur Wolf Haas kann Wolf Haas lesen. Entstanden ist eher eine Performance als eine Lesung. Er spricht den Hörer direkt an, erzählt ihm das neue Abenteuer seines Protagonisten Brenner, stellt rhetorische Fragen und versteigt sich in Abschweifungen, die dem Hörer wie spontane Einfälle erscheinen und dem Krimi eine gelungene satirische Komponente beimischen.

Mehr Informationen über das Hörbuch und die Begründung der Preisträgerjury finden sich hier. Es gibt dort auch ein Hörbeispiel.

Neugierig geworden? Dann nichts wie in die Gemeindebücherei – das Hörbuch kann – wenn es nicht gerade im Umlauf ist – dort ausgeliehen werden.

Gesamtschule Marienheide: Yannick Bernhardt gewinnt den Vorlesewettbewerb

Die Gemeindebücherei war in diesem Jahr der Ort, an dem die Gesamtschule den Gewinner des Vorlesewettbewerbs 2014 ermittelte.

Jede Klasse der Jahrgangsstufe 6 hatte zu Beginn des vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiierten Wettbewerbs 4 Teilnehmer/innen ins Rennen geschickt, von denen heute in der Endausscheidung 10 Schülerinnen und Schüler ihre Vorlesekünste präsentierten. Zwei Jungen und ein Mädchen belegten am Ende die ersten drei Plätze.

Stolzer Gewinner war Yannick Bernhardt; den zweiten Platz schaffte Jo Berghoff; auf dem 3. Platz landete Jonas Riepert.

Vorlesewettbewerb

vorn Mitte die Sieger mir ihren Urkunden: Jonas Riepelt (3.), Yannick Bernhardt (1.), Jo Berghoff (2.)

 

Das Team der Gemeindebücherei gratuliert herzlich und drückt Yannick für die nächste Runde ganz fest die Daumen; er nämlich wird als Sieger des heutigen Entscheidung die Gesamtschule bei der Regionalausscheidung in Kürze in Gummersbach vertreten.

Deutscher Buchpreis 2014: Shortlist steht fest

Vorschlag_Böv_11Heute wurde sie bekanntgegeben, die Shortlist des Deutschen Buchpreises.  Aus ursprünglich 20 Titeln (Longlist) wurden vier Autoren und zwei Autorinnen ausgewählt, die nun die Chance haben, am 6. Dezember für den besten Roman ausgezeichnet zu werden. Es sind dies:

  • Thomas Hettche: Pfaueninsel (Kiepenheuer & Witsch, September 2014)
  • Angelika Klüssendorf: April (Kiepenheuer & Witsch, Februar 2014)
  • Gertrud Leutenegger: Panischer Frühling (Suhrkamp, März 2014)
  • Thomas Melle: 3000 Euro (Rowohlt.Berlin, August 2014)
  • Lutz Seiler: Kruso (Suhrkamp, September 2014)
  • Heinrich Steinfest: Der Allesforscher (Piper, März 2014)

Der Deutsche Buchpreis ist mit 25.000 Euro dotiert. Er wird zum Auftakt der Buchmesse im Frankfurter Römer verliehen.

Wir werden das Ergebnis natürlich genau verfolgen – auch im Hinblick auf unsere nächsten Buchanschaffungen…